Dienstag, 30. August 2011

Dreierlei

Passend zum gestrigen Filmabend auf der ARD, wollte ich dreielei Dinge nähen.

Beim ersten Film versuchte ich mich an einer Windeltasche im Patchwork-Design. Es war ziemlich zeitintensiv, aber ich finde, es hat sich gelohnt, oder was meint ihr?

(Ich habe keine Ahnung, warum das Bild gedreht wurde *grr*.)

Danach ging es an eine neue Serienproduktion von Handytaschen - da hatte ich in der Mittagspause schon vorgearbeitet - Teile ausgeschnitten, teilweise Klettband angenäht, sodass ich hier wunderbar vorwärts gekommen bin. Richtig fertig sind sie noch nicht - die letzte Naht fehlt noch.

Die ganze Bande

Meine aktuelle Lieblingsstoffkombination
(Merkt man fast nicht, oder?)

Detailansicht

Weiter bin ich nicht gekommen, ich schiebe es jetzt mal auf die Müdigkeit und erwähne nicht, dass ich mich beim letzten Film irre gegruselt hätte *räusper*.

Fragt nicht, wie unser Wohnzimmer aussieht - ich muss jetzt erstmal aufräumen, damit der Göttergatte heute abend keinen Schlag bekommt, wenn er von seiner Dienstreise wiederkommt ...

Tschööö

Dienstag, 23. August 2011

Frau macht Blau

Der spontane Versuch das Kinderbett ins Schlafzimmer zu räumen, endete mit einer blauen Fußzehe ... Nun wird gekühlt ...

Montag, 22. August 2011

So so ...

... Freund Schienbein hat auch das Bedürfnis sich wieder zu Wort zu melden ;( . Ich hoffe, dass es nicht an den neuen Tretern liegt, dass die alten Symptome heute wieder aufgetreten sind. Lauf lief suboptimal - bin viel gegangen. Aber Musik war toll.

Strecke: 2,xx km
Zeit: 17:xx Minuten (Gehzeit nicht mit eingerechnet)
Musik: Die Toten Hosen "In aller Stille"
Wetter: warmwarmwarm
Ort: Großer Garten


Nachtrag

Eine Handytasche für einen Lieblingsmenschen




Donnerstag, 18. August 2011

Fremde Federn ...

Eigentlich sollte an dieser Stelle stehen: "Seht her, hier ist meine 1. selbstgenähte Hose für den Sohnemann."

Aber um bei der Wahrheit zu bleiben - dies ist die 1. Hose, die für den Kleinen genäht wurde, bei dem ich (IMMERHIN!) das Schnittmuster ausgesucht und ausgeschnitten habe.



Wir waren gestern bei einer Freundin von meiner Mutti, die mir einen kleinen Grundkurs in "Kinderkleidung nähen" gegeben hat. Aber wenn es dann zur Sache (bzw. an die Nähmaschine) gehen sollte - verlangte der Sohnemann Aufmerksamkeit. Ganz fertig ist die Hose noch nicht - ich werde nächste Woche den Bund machen und vielleicht noch ein paar Bilder applizieren. Und dann lautet der Befehl an das Kind: "Wachse! Wachse! Wachse!" (Größe ist eine 74).

LG

Dienstag, 9. August 2011

Karte zum Schulanfang

Passend zur Zuckertüte (die ist noch in Arbeit).


Fußmüde ...

... war ich heute morgen. Nix da mit neuer Leichtigkeit in den neuen Schuhen. Dieser Lauf steht ganz weit unten in der Laufbewertungsrichterskala :(. Aber ich war unterwegs. Und habe mich durchgebissen. Jawohl.

Montag, 8. August 2011

Laufbedingungen

Wieder sind einige Tage verstrichen, ohne dass ich meine schicken neuen Laufschuhe ausgeführt habe (doch, gestern war ich damit spazieren ... immerhin).

Es gibt ein paar Punkte, die erfüllt sein müssen, damit ich laufen gehen kann:
  • Jemand muss beim Sohnemann sein - daher gehe ich meistens früh laufen, bevor mein Mann auf Arbeit fährt - meistens fährt er zwischen 5:30 und 6:30 Uhr.
  • Es muss mit dem Stillen klappen.
  • Ich muss in der Nacht wenigstens 5 Stunden geschlafen haben. Ich könnte auch mit weniger Schlaf laufen gehen, aber dann bin ich den ganzen Tag zu nix zu gebrauchen.
Es ist eigentlich nichts unmögliches, aber meistens hängt es an Punkt 2 oder 3 - im Moment kämpft der Kleine mit seinem 1. Zahn (manchmal habe ich aber auch den Verdacht, dass gleich alle auf einmal kommen ...) und es gibt keinen festen Nachtrhytmus - jede Nacht ist wie eine Wundertüte.

LG

Donnerstag, 4. August 2011

Lichtblick

Im Laufe des Tages stellte sich eine verspätete und lange nicht gefühlte Lauffreude ein - im Gegensatz zu den anderen Läufen war ich nicht den ganzen Tag wie erschlagen und habe auch nicht mit dem Ausziehen der Laufschuhe Muskelkater bekommen.
Das wird.

Gute Nacht.

Mittwoch, 3. August 2011

Ich kann ..

... Taschen mit funktionslosen Reissverschluss nähen ...

Rockbar

Das Schulkind in Spe träumt von einer eigenen Band - das Shirt dazu wird er in seiner Zuckertüte finden.

Ganz zufrieden bin ich noch nicht, in der linken Ecke fehlt noch etwas.

Idyllische Kampfansage

Der Lauf begann sehr idyllisch mit Nebelschwaden auf den Wiesen und einer stadtuntypischen Ruhe (die habe ich sogar durch meine Kopfhörer gehört ;) ). Leichter wurde dadurch die ganze Sache nicht. Aber wie auch? Wie soll es zu einer Verbesserung kommen, wenn ich es nur einmal die Woche schaffe, in die Laufschuhe zu schlüpfen?

Dieses ziellose Dahingeplänkel befriedigt mich nicht wirklich, daher gibt es nun doch einen Schlachtplan:

1. Ziel: 2-3x/ Woche laufen
2. Ziel: 30 Minuten am Stück laufen
3. Ziel: 45 Minuten am Stück laufen

____________________________________________________________

Start: 5:55 Uhr
Laufzeit: 20:18 Minuten (fehlen noch 9:42 Minuten bis zum Ziel)
Distanz: unwichtig
Strecke: Großer Garten

LG
Bine

Montag, 1. August 2011

Probetasche

Mein 1. größeres Nähprojekt - eine Wickeltasche *JolinBag* für unsere Obernachbarn. Noch hat es das Kind kuschelig warm im Bauch, aber bald schon wird es die Welt erobern wollen - für den nötigen Kleinkram dazu gibt es diese Tasche mit viel Platz für Windeln, Schnuller und Co. . Ich habe erstmal aus Stoffresten eine Probetasche genäht, da ich bei Anleitungen doch öfter auf dem Schlauch stehe und erst durch Probieren verstehe, was gemeint ist.

Der ausgesuchte Stoff baumelt auf der Leine und kommt dann bald unter die Maschine. Bin gespannt, wie das fertige Objekt aussieht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...