Sonntag, 31. Mai 2015

Mai 2015

Dieser Monat war ein ganz besonderer für uns, denn während ich diesen Post verfasse, liegt auf meinem Bauch dieser wunderbare kleine Mensch, der nun seit 20 Tagen unser Leben bereichert - dieser Rückblick wird also sicherlich recht babylastig ;).



 GELESEN 

Lori Nelson Spielman - Nur einen Horizont entfernt
Graeme Simsion - Der Rosie-Effekt

Rachel Joyce - Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte (abgebrochen, nicht Meins)

Rolf Hosfeld - Tucholsky (aktuell)
Wolfgang Seehaber - Maria von Wedemeyer (aktuell)


 GETRUNKEN 

Lang ersehnt - direkt nach der Geburt eine Cola ohne ein schlechtes Gewissen wegen der Schwangerschaftsdiabetes zu haben :).


 GEGESSEN 

Endlich wieder ganz normale Sachen. Und Schoki :).

Und liebevoll angerichtetes Krankenhausessen.


 GEBACKEN 

Gar nix.


 GEHÖRT 

Viele Hörspiele, u.a. die neue 3er-Folge der 3 ??? und gefühlte dröllf  Milliarden Mal das aktuelle Lieblingshörspiel vom großen Lieblingskind.


 GEHÖRT - KINDERMUND 

"Wer hat denn das kleine Lieblingskind geboren?"
"Die Mama."
"Mit der Bohrmaschine?"


 GEKAUFT 

Einen tollen elektrischen Milchaufschäumer.


 GEFREUT

Über ein entspanntes Frühstück mit lieben Freunden zu Muttertag, bei dem wir auch über die Geburten ihrer Kinder geredet haben - als es dann in der darauffolgenden Nacht bei uns losging, musste ich oft an ihre Worte denken :).

Dass zur Geburt des kleinen Lieblingskindes soviel im Kreißsaal los war, dass kein Arzt Zeit für uns hatte und wir dadurch ausschließlich von Hebammen betreut wurden.

Dass wir trotz vieler Unsicherheitsfaktoren wirklich wie erhofft direkt nach der Geburt heimgehen konnten und losgelöst von jeglicher Krankenhausroutine unsere Wochenbettzeit beginnen konnten.

Als wir nach dem ungeplanten Kinderklinik-Aufenthalt wieder nach Hause durften.

Dass der Beste die ersten zwei Wochen mit uns Zuhause bleiben konnte und mich wunderbar im Wochenbett unterstützt hat.


Über einen völlig entspannten Geburtstag. Tolle Geschenke und wunderschöne Post.


 GEDANKENSPLITTER - KUGELZEIT 

Die letzten Tage der Schwangerschaft waren einerseits entspannt, aber andererseits auch beschwerlich aufgrund der Murmelgröße (wobei der Bauch viel kleiner war als beim großen Lieblingskind damals).


 
Zwei Tage vor der Geburt - keine Füße zu sehen :).



Die Rückblicke werden wie immer beim Schäfchen gesammelt.

In eigener Sache
Links in meinen Posts dienen nicht der gewinnbringenden Werbung für mein Konto, sondern ich möchte Euch auf tolle Dinge, Menschen, Aktionen, etc. aufmerksam machen und den Weg dahin weisen - ich selber verdiene daran keinen Cent. Und das ist auch gut so.


Samstag, 30. Mai 2015

Wochenglück 22/ 2015





Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?


Diese Frage stellt Fräulein Ordnung am Samstag und lädt zum gemeinsamen Rückblick auf die vorhergehende Woche ein.
*hachmach*

Eine neue alte Nähmaschine ist bei uns eingezogen. Und die Bilderrahmen sind auch mit Inhalt gefüllt worden.

Eine liebe Freundin weilt grad in New York und hat mich regelmäßig mit tollen Bildern versorgt.

Der 1. halbe Tag ohne den Besten - das kleine Lieblingskind schläft, während ich mich dem 2. Buch vom Geburtstagsgeschenketisch widme.

Das kleine Lieblingskind verpennt größtenteils den Geburtstag seiner Ur-Oma in der Trage.

Landlebenkino

Das große Liebingskind verreist das 1. Mal mit den Großeltern (*schnüff* *schluck*)

 Vor der Abreise haben wir Kindertag vorgezogen. 

Die anderen Wochenglücksmomentesammler findet ihr bei Denise.

Samstag, 23. Mai 2015

Wochenglück KW 21/215




Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?


Diese Frage stellt Fräulein Ordnung am Samstag und lädt zum gemeinsamen Rückblick auf die vorhergehende Woche ein.
 
Kein wirklicher Glücksmoment - das kleine Lieblingskind musste für 4 Tage in die Kinderklinik, wo er diverse Untersuchungen und permanente Monitorüberwachung über sich ergehen lassen musste, um einen Herzfehler ausschließen zu können - am Ende war fast* alles gut und wir konnten am Dienstag erleichtert wieder heim. (*Für die medizinisch Versierten - das Feromen Ovale hat sich noch nicht geschlossen, aber das kennen wir bereits vom großen Lieblingskind.)

Zuhause ist Zuhause ist Zuhause. Oder wie man hier so sagt: Dorhemisdorhemisdorhem.


Das große Lieblingskind bettet seine Kuscheltiere und hat sich dazu alle Kuscheldecken vom kleinen Bruder ausgeliehen.

Am Ende der Woche gab es dann auch noch etwas zu feiern. Es war ein toller Tag, ich durfte mich um nichts kümmern, der Beste hat alles wunderbar gemanagt, aber trotz vieler wunderbarer Geschenke war das überwiegende Gefühl die Dankbarkeit über zwei gesunde Kinder und einen wundervollen Mann, der uns im letzten Jahr nicht nur ein (ZU)Haus(E) gebaut hat, sondern mich auch im Wochenbett ganz wunderbar unterstützt und seine Aufgabe sehr ernst nimmt.
 
Die anderen Wochenglücksmomentesammler findet ihr bei Denise.

Dienstag, 19. Mai 2015

Montagsritual am Creadienstag

Schon in meiner "Jugend" war ich traditionell fast jeden Montag in der örtlichen Bücherei - da passte es am besten von der Schule, die nette Bibliothekarin hatte Dienst und ich konnte zusammen mit einer Freundin heimfahren, die Montag Nachmittag in der Musikschule war.

Der kleine Mann ist Montags bei meiner Mutti und auf dem Weg zu meinen Eltern halte ich meistens noch in der Bibliothek an, um mir neue Hörspiele auszuleihen oder die Bücher vom kleinen Mann auszutauschen.

Letztens stand ich vor der Frage "20 Minuten schlechtes Fernsehprogramm" oder "mal noch schnell was nähen" und habe mich für das Nähen entschieden - zeitlich hat es gepasst, sodass ich zu Beginn der Sofazeit einen neuen Bibliotheksbeutel mein Eigen nennen konnte. Als "Schnittmuster" habe ich einen Stoffbeutel vom Lieblingsdiscounter genommen. 


Das Label wirkt etwas fehlplatziert, da ich es erst im Nachhinein festgenäht habe und irgendwie nicht "tiefer" gekommen bin.
Gewissensfrage

Stoff: Geburtstagsgeschenk von lieben Freunden (gibt`s beim Möbelschweden)

In eigener Sache
Links in meinen Posts dienen nicht der gewinnbringenden Werbung für mein Konto, sondern ich möchte Euch auf tolle Dinge, Menschen, Aktionen, etc. aufmerksam machen und den Weg dahin weisen - ich selber verdiene daran keinen Cent. Und das ist auch gut so.

Samstag, 16. Mai 2015

Wochenglück 20/ 2015




Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?


Diese Frage stellt Fräulein Ordnung am Samstag und lädt zum gemeinsamen Rückblick auf die vorhergehende Woche ein.
 
 Unser Wochenglück braucht diese Woche nicht viele Bilder oder Worte - seit Montag sind wir zu viert :-).

Die anderen Wochenglücksmomentesammler findet ihr bei Denise.

Freitag, 15. Mai 2015

Ordnungshelfer [Freutag]

Es ist nun schon fast ein Jahr her, dass in unseren Haushalt Utensilos eingezogen sind. Jetzt gab es gleich dreifachen Nachschub. Wieder genäht nach dem Freebook von Farbenmix

Als erstes brauchte ich etwas für die schmutzigen Socken vom kleinen Mann - mit dem Einzug ins Haus ist auch unsere "gute" Waschmaschine wieder bei uns eingezogen, die in den letzten Jahren bei meinen Schwiegereltern zwischengelagert war, da sie nicht in das kleine Bad in der Wohnung gepasst hatte.

Leider verlieren sich manchmal die Socken vom kleinen Mann im "Bullauge", wobei diese nicht wirklich sauber werden und klatschnass aus der Maschine kommen. Dies war "damals" schon ein "Problem" mit seinen Mini-Socken  - da hatten wir seine Socken im Wäschenetz gesammelt und dieses dann in die Maschine gegeben. Würde auch diesmal sicher gehen, aber so ein Utensilo ist ja doch viel hübscher und auch präsenter, sodass ich die Socken nicht noch einmal extra aus der Schmutzwäsche sammeln muss.



Außerdem sind noch zwei kleinere Utensilos für den Mini-Mann bzw. den Wickelbereich entstanden.

Ein Entenhausen-Utensilo für die Mini-Socken.


Nach und nach trudeln hier diverse Produktpröbchen ein, die nun in diesem Utensilo gesammelt werden. 


Verlinkt bei Freutag und Sternenliebe

Gewissensfrage:

Stoff grün: Geburtstagsgeschenk von lieben Freunden (gibt's beim Möbelschweden)
Stoff Entenhausen: alte Bettwäsche vom Flohmarkt
Stoff blau: Geschenk einer lieben Freundin vom Stoffmarkt in Dresden
Wachstuch: Reststück einer Tischdecke 

In eigener Sache
Links in meinen Posts dienen nicht der gewinnbringenden Werbung für mein Konto, sondern ich möchte Euch auf tolle Dinge, Menschen, Aktionen, etc. aufmerksam machen und den Weg dahin weisen - ich selber verdiene daran keinen Cent. Und das ist auch gut so.

Dienstag, 12. Mai 2015

Klimperkleine Begeisterung Part Two

Nachdem ich Euch letzte Woche schon einen Teil der klimperkleinen Sachen gezeigt habe, mit der ich mir die Wartezeit auf den Mini-Mann vertrieben habe, folgt nun der 2. Schwung.

Diesmal sind es vorwiegend Babyhosen in Größe 62.



Nachdem der kleine Mann seine Mütze aus der 1. Geschwisterkombi verloren hatte, ist nun ein weiteres Mützen-Set und eine passende Hose entstanden. 








Verlinkt bei Kiddykram und Made4Boys.

Gewissensfrage

Stoffe: Pandas, Schiffe - Reststück aus dem örtlichen Stoffladen, Kleeblatt
Schnitte: Babyhose, Knotenmützchen und Minutenmütze von Klimperklein

In eigener Sache
Links in meinen Posts dienen nicht der gewinnbringenden Werbung für mein Konto, sondern ich möchte Euch auf tolle Dinge, Menschen, Aktionen, etc. aufmerksam machen und den Weg dahin weisen - ich selber verdiene daran keinen Cent. Und das ist auch gut so.

Samstag, 9. Mai 2015

Wochenglück 19/ 2015




Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?




Diese Frage stellt Fräulein Ordnung am Samstag und lädt zum gemeinsamen Rückblick auf die vorhergehende Woche ein.

Bettfund beim kleinen Mann
 
Der 1. Teil vom geerbten Buffet ist bei uns eingezogen.

Der kleine Mann spielt beim Hörspielhören Luftgitarre und schaut nebenbei ein Buch an.
Hallo Sonne? Hallo 29°? Bei uns sah das eher so aus. Aber wir konnten trotzdem im Garten sitzen und den Kindern beim Spielen zuschauen.

Andere Briefkäste gefüttert.

 Babybauchshooting


Letzte Kontrolle bei der Zuckerärztin - alle sind zufrieden :).

Bilderwand-Planung mithilfe von Washi-Tape

Die anderen Wochenglücksmomentesammler findet ihr bei Denise.

Freitag, 8. Mai 2015

Babydecke [Freutag]

Heute freue ich mich, dass ich es vor der Geburt geschafft habe, dem Mini-Mann eine Babydecke zu häkeln.

Die Regenbogendecke von Schönstricken hatte es mir schon länger angetan und so habe ich mir gleich zu Beginn der Schwangerschaft die Wolle besorgt und im Januar mit dem Häkeln begonnen. 



 Insgesamt habe ich die Decke zweimal fast komplett aufgetrennt, da ich zwischendurch zuviele Maschen verloren hatte - wenn mir jemand eine leichte Art des Maschenzählens beibringen kann, ich bin für jeden Vorschlag offen ... 


Nach dem 2. Auftrennen habe ich mich entschieden, von der ursprünglichen Babydecke nur die Farben und die "einfachen" Maschen zu übernehmen - wenn in der Anleitung andere Maschen vorgeschlagen waren, habe ich diese durch Stäbchen/ halbe Stäben oder feste Maschen ersetzt.

Dabei liegt es wirklich NICHT an der Anleitung, die "Sondermaschen" sind wunderbar erklärt, aber mir fehlt da anscheinend das passende "Häkelgen" ;).


Ich finde das Ergebnis trotzdem richtig toll und vor allem machen die Farben richtig gute Laune :).


Ich bin zwar sehr froh, dass die Decke noch rechtzeitig vor der Geburt fertig geworden ist, aber nun stellt sich die Frage, was ich nun abends vorm Fernseher mache - einfach nur schauen und die Hände ruhig halten liegt mir überhaupt nicht ;). Im Hinterkopf schwebt mir noch eine große weiße/ beige Decke für mich nach dem richtigen Muster vor, aber da müsste ich vorher Maschenzählen lernen und ausreichend Wolle besorgen. Und noch die Frage klären, ob ich die Maschenanzahl verdoppel oder eine dickere Wolle verwende. Bis ich das entschieden habe, ist der Mini-Mann sicher auf der Welt und dann wird das mit dem Häkeln eher schwierig :).

Verlinkt bei Freutag, Made4Boys, Kiddikram  und Häkelliebe

Gewissensfrage:


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...